RISA Reisen
Tel.: +49(0)211 - 139 50 557 E-Mail:

info@risa-reisen.de

Reiseinformationen

Argentinien

Hauptstadt: Buenos Aires
Einwohner: 41 Millionen
Währung: Argentinischer Pesos (ARS)
Landessprache: Spanisch

Reisetipp: Argentinien ist das Land der Gauchos und der Steaks. Ein typisches Asado - das Grillfest - dürfen Sie sich nicht entgehen lassen! Zu Empanadas, Wurst und Fleisch reicht man Salat und Wein. Wer die Gauchos einmal live erleben möchte, besucht eine Estancia im Landesinnern oder den traditionellen Viehmarkt in Buenos Aires.

Die wichtigsten Reiseinformationen für Argentinien stellen wir Ihnen hier übersichtlich zusammen.

Einreise

Bitte beachten Sie auch die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts.
Für die Einreise nach Argentinien benötigen westeuropäische Staatsangehörige einen über die Ausreise hinaus noch 3 Monate gültigen Reisepass. Der Aufenthalt bis zu 90 Tagen ist für Touristen in Argentinien visumfrei.

Zoll

Gegenstände des persönlichen Bedarfs dürfen für die Dauer des Aufenthalts zollfrei nach Argentinien eingeführt werden.

Impfungen

Bitte befragen Sie dazu auch Ihren Hausarzt und Tropenmediziner.
Für die Reise durch Argentinien werden keine Impfungen vorausgesetzt. Wir empfehlen frühzeitig vor jeder Auslandsreise den Impfausweis auf die Aktualität der Standardimpfungen (Hepatitis A, ggf. Hepatitis B, Gelbfieber, Tollwut, Typhus) hin zu überprüfen und ggf. Auffrischungen vorzunehmen.

Reiseapotheke

Bitte informieren Sie sich auch in Ihrer Apotheke.
Zur Grundausstattung jeder Reiseapotheke gehören Pflaster und Verbandsmaterial, Desinfektionsmittel, Sonnen- und Insektenschutz, (Kopf-)Schmerztabletten und Medikamente gegen Magen- und Darmbeschwerden, Übelkeit und Durchfall. Natürlich dürfen auch die regelmäßig einzunehmenden Medikamente (und zur Sicherheit deren Beipackzettel) nicht fehlen.
Zum Schutz vor Mücken sollte langärmelige Kleidung getragen und Mückenschutz verwendet werden. Im Norden Argentiniens können Mücken vorkommen, die das Denguefieber bzw. Malaria übertragen können. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, sprechen Sie bitte Ihren Tropen- oder Reisemediziner darauf an.

Reisekrankenversicherung

Wir empfehlen den Abschluss einer Reisekrankenversicherung, die auch den Krankenrücktransport abdeckt. Medizinische Leistungen müssen in Argentinien meist vom Patienten vorgestreckt werden. Die ärztliche Versorgung, v.a. in den Städten Argentiniens ist gut. Auf dem Land sind die Entfernungen groß, auch das nächste Krankenhaus kann viele Kilometer entfernt sein.

Sicherheit

In den großen Städten Argentiniens kommen Trickdiebstähle und Überfälle vor. Ihr lokaler Reiseleiter wird Ihnen Tipps geben, wo Sie sich in der jeweiligen Stadt sicher bewegen können bzw. was Sie beachten sollten. Grundsätzlich gilt: Lassen Sie wertvolle Gegenstände (z.B. Schmuck) zuhause, verschließen Sie wichtige Dokumente (z.B. Reisepass) im Hotelsafe und nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie für den Tag brauchen.

Notrufe/Ländervorwahl

Polizei: 911
Feuerwehr: 100
Medizinischer Notruf: 107
Vorwahl für Argentinien: 0054 + Ortsvorwahl + Telefonnummer

Zahlungsmittel

Kreditkarten werden in Argentiniens großen Städten und Hotels akzeptiert. Mit EC- und Kreditkarten kann in den großen Städten an Bankautomaten eine meist beschränkte Summe abgehoben werden. Außerhalb der Städte sollte man in Argentinien Bargeld mitführen. USD und EUR können in Wechselstuben und Banken in die Landeswährung, den argentinischen Peso (ARS), getauscht werden. Auf der Straße sollte aus Sicherheitsgründen nicht getauscht werden. Es besteht die Gefahr, an Falschgeld zu geraten.

Trinkgeld

Das Trinkgeld ist grundsätzlich nicht im Preis eingeschlossen. In Argentinien ist es üblich in der Gastronomie um 10% aufzurunden. Gepäckträger, Hotelpersonal und Reiseleiter dürfen ca. 1-2 USD für ihren Service erwarten. Bei Taxifahrten wird auf den nächsten vollen Peso-Betrag aufgerundet.

Klima

In Argentinien vereinen sich vom subtropischen Norden bis zum subantarktischen Feuerland verschiedene Klimazonen und die unterschiedlichsten Landschaften auf einer Fläche, die fast 8 x so groß ist wie Deutschland.
Auf der Südhalbkugel gelegen sind die Jahreszeiten in Südamerika den europäischen entgegen gesetzt, d.h. in Argentinien ist von Oktober bis März Sommer. Während dieser Zeit steigen im Norden die Temperaturen auf über 30°C, die Höchsttemperaturen liegen über 40°C. Vor allem im Nordosten, in der Region der Iguazú Wasserfälle, wird zu dieser Zeit eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit gemessen. Im Nordwesten, in den Regionen um Salta, kommt es in den Monaten Januar bis März zum Teil zu sintflutartigen Regenfällen. Die Wintermonate sind generell trockener und mild, nur in den Nächten kühlt es deutlich ab.
Im Süden, in Patagonien, erreichen die Temperaturen im Sommer durchschnittlich etwas mehr als 20°C, im Winter zeigt das Thermometer meist um die 0°C an. Patagonien wird von seinen starken Winden, die nur in den Wintermonaten etwas abschwächen, geprägt. Je weiter man nach Süden, nach Feuerland, kommt, desto niedriger sind die Temperaturen. Es regnet öfters und selbst im Sommer können einzelne Schneeflocken vom Himmel fallen. Ab Mai schneit es regelmäßig.

Kleidung

Generell gilt: Nehmen Sie bequeme Kleidung mit und packen Sie nur so viel ein wie nötig. Je leichter das Gepäck, desto unbeschwerter die Reise. Da sich Argentinien von Norden nach Süden durch verschiedene Klimazonen zieht, empfiehlt sich immer das sogenannte „Zwiebelprinzip“. Selbst zur heißen Jahreszeit sollte man etwas zum Überziehen dabei haben, da Innenräume (Busse, Restaurants, Hotels etc.) oft stark herunter gekühlt werden.
Für den Süden empfiehlt es sich auch im Sommer wärmende, regen- und windabweisende Kleidung und feste Schuhe einzupacken.
In Buenos Aires zieht man sich am Abend auch gerne einmal chic an.

Transportmittel

Argentinien besitzt ein gut ausgebautes Netz an Inlandsflügen und Busverbindungen. Wobei sich die Flugverbindungen auf die Hauptstadt Buenos Aires konzentrieren, so dass Inlandsflüge z.T. mit Umsteigen in Buenos Aires verbunden sind.
Die Überlandbusse fahren auf den langen Strecken meist über Nacht und sind mit bequemen Schlafsesseln ausgestattet. Entsprechend der großen Entfernungen muss man sich auf längere Fahrten einstellen.
V.a. bei Inlandsflügen sollte man Verspätungen einplanen und für Wartezeiten Geduld und ein gutes Buch mitbringen.

Mahlzeiten

Andere Länder, andere Sitten. Dazu gehören in Argentinien auch die Essgewohnheiten. Gefrühstückt wird oft nicht, oder nur wenig: man trinkt einen Mate (Nationalgetränk) und isst ein paar trockene Galletitas (Kekse) mit Dulce de Leche (Karamellcreme) oder Medialunas (ähnlich dem Croissant). Mittags wird nicht ausgiebig gegessen, die Hauptmahlzeit nimmt der Argentinier am Abend zu sich. Besonders stolz ist er auf das typische „Asado“, bei dem Wurst, Innereien und Fleisch gegrillt werden. Dazu gibt es Empanadas, gemischten Salat, Brot und Wein. Der „Asador“, der Grillmeister, verdient einen Applaus!

Feiertage und Feste

01.01.2016 Neujahr
08.-09.02.2016 Karneval
24.03.2016 Gedenktag
25.03.2016 Karfreitag
02.04.2016 Tag der Malvinas/Falklandinseln
01.05.2016 Tag der Arbeit
25.05.2016 Gedenktag an die Mai-Revolution
20.06.2016 Tag der Nationalflagge
08.07.2016 "Brückentag"
09.07.2016 Tag der Unabhängigkeit
15.08.2016 Gedenktag an den General José de San Martin
10.10.2016 Tag des Respekts der kulturellen Vielfalt
28.11.2016 Tag der nationalen Souveränität
08.12.2016 Maria Empfängnis
09.12.2016 "Brückentag"
25.12.2016 Weihnachten

Sprache

In Argentinien wird Spanisch gesprochen. Das südamerikanische Spanisch klingt etwas anders als das europäische Spanisch und folgt etwas andere grammatikalische Regeln. In den großen touristischen Zentren kann man sich immer häufiger auch auf Englisch verständigen. Dennoch ist es hilfreich und empfehlenswert ein paar Wörter Spanisch zu verstehen und zu sprechen. Oft sind sie der Schlüssel für persönliche Begegnungen mit den Einheimischen.
Unsere Reiseleiter sprechen Deutsch (sofern nicht anders ausgeschrieben).

Telefonieren/Internet

In den weit verbreiteten „Locutorios“ (Kioske mit integrierten Telefonzellen und Computern) sind Telefonate auch ins Ausland und Surfminuten günstig.
Außerhalb der argentinischen Städte besteht kein durchgängiges Handynetz.

Netzstecker

Die Netzspannung beträgt 220 Volt/50 Hertz. Nicht alle Hotels sind mit den in Deutschland gängigen Steckdosen ausgestattet, so dass wir die Mitnahme eines Adapters empfehlen.

Zeit

Im europäischen Sommer beträgt die Zeitverschiebung nach Argentinien minus 5 Stunden, im Winter minus 4 Stunden.

Möchten Sie eine individuelle und unverbindliche Beratung erhalten? Dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Stephanie Schnittker

Stephanie Schnittker

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin in Düsseldorf. Gemeinsam planen wir Ihre Reise in Südamerika.

+49(0)211 - 139 50 557

info@risa-reisen.de

Adresse

RISA Reisen Gmbh i.L.
Ronsdorfer Str. 75
40233 Düsseldorf
Deutschland

FOLGEN SIE UNS

Reisen Sie mit uns durchs Internet. Als treuer Fan, Follower und Newsletter-Abonnent erfahren Sie bequem alle Infos zu Reisen in Südamerika.