RISA Reisen
Tel.: +49(0)211 - 139 50 557 E-Mail:

info@risa-reisen.de

Blog

In Südamerika reisen ohne Spanischkenntnisse

Datum: 23.09.2015 | Kategorie: reisetipps

Sie sprechen kein Wort spanisch und planen Ihre individuelle Rundreise in Argentinien, Chile oder Bolivien? Zuerst möchte ich Ihnen die Hoffnung nehmen, Sie kämen in Südamerika auch mit Englisch durch. Wenn Sie sich an der Rezeption großer Hotels aufhalten und in einer Touristen-Ecke ein gutes Restaurant suchen, werden Sie sich auf Englisch unterhalten können. Sobald Sie sich „raus wagen“ hilft nur noch Pantomime – oder ein paar spanische Vokabeln.
Nun möchte ich Ihnen aber keinen Sprachkurs verkaufen. Ich möchte Sie darauf vorbereiten, was Sie erwartet, wenn Sie ohne Spanischkenntnisse in Argentinien, Chile und unseren Nachbarländern (mit Ausnahme von Brasilien) reisen.

Das Wichtigste vorweg: Seien Sie mutig!

Reisen Sie auch ohne Spanischkenntnisse nach Südamerika. Sie werden von herzlichen, aufgeschlossenen Einheimischen empfangen, die wissen, wie sie Ihre Gestik und Mimik zu deuten haben. Obwohl es feine Kulturunterschiede gibt, sind unsere Gewohnheiten und Umgangsformen doch sehr ähnlich. Gerade in Argentinien und Chile haben viele Familien europäische Wurzeln. Selbst wenn Sie nur die einfachsten Vokabeln (siehe unten) mehr oder weniger beherrschen, sollten Sie auf die Einheimischen zugehen. Wenn Sie mit dem Mietwagen reisen, scheuen Sie sich nicht, anzuhalten und andere nach dem Weg zu fragen. Mit einer Straßenkarte in der Hand oder dem Namen Ihres Hotels und einem fragenden Blick braucht es keine weiteren Worte.
Auch wenn Sie nicht alles verstehen – probieren Sie es aus. Bestellen Sie das Menú del día (Tagesmenü) und lassen Sie sich überraschen, was es ist.

03
Bleiben Sie so neugierig wie das Erdmännchen im Tierpark Temaiken von Buenos Aires.

Was Sie verpassen werden – und was nicht

Für lange Unterhaltungen und intensive Gespräche reichen ein paar spanische Vokabeln natürlich nicht aus. Um die Geschichten Ihres Gesprächspartners erfahren zu können, lohnt sich also doch der Sprachkurs. Auch ein Besuch beim Arzt, einem Amt oder der Autowerkstatt kann, je nach dem worum es geht, ohne Spanischkenntnisse schwierig werden. Telefonanrufe sind so gut wie nicht möglich, solange Sie kein Spanisch sprechen und verstehen.
Den richtigen Weg finden, etwas zum Essen bestellen oder einkaufen, das Auto tanken, Geld wechseln – all das werden Sie mit etwas Kreativität auch ohne Spanisch kommunizieren können.

RISA ist Ihr Telefonjoker

Während Ihrer Reise mit RISA in Südamerika können Sie uns jederzeit (24/7) über unsere Notrufnummer erreichen. Wir sprechen deutsch und englisch und haben schon so manches Mal beim Übersetzen geholfen. Gerade wenn Sie mit dem Mietwagen unterwegs sind kommen Fragen auf, die Sie dem spanisch sprechenden Mitarbeiter des Autovermieters am Telefon gar nicht stellen können. Dann rufen Sie uns an. Wenn Sie Hilfe benötigen, sind wir vor Ort für Sie da.

04
Wenn Sie der Kapitän sind, ist RISA Ihr Leuchtturm. Sie steuern Ihren Mietwagen selbst, doch wenn Sie Unterstützung brauchen, sind wir für Sie da.

Lokale Reiseleiter als Türöffner

Sicherlich können Sie auch ohne Sprachkenntnisse in einem fremden Land ein Taxi anhalten und von A nach B fahren. Dennoch empfehlen wir Ihnen gerade den ersten Transfer nach Ankunft am Flughafen mit einem Reiseleiter zu buchen. Ein privater Transfer erspart Ihnen nicht nur die Wartezeit auf ein Taxi. Sie bekommen auch schon auf dem Weg eine Menge Tipps von einem Einheimischen, der sich auskennt und deutsch spricht! Während einer Stadtrundfahrt lernen Sie so auch die Geschichten hinter den Kulissen kennen. Mit einem Reiseleiter an Ihrer Seite verpassen Sie auch ohne Spanischkenntnisse nichts mehr.

02
Spanisch lernen erhöht die Vorfreude auf Ihre Reise nach Südamerika!

Verschiedene Dialekte in Südamerika

Wenn Sie schon Spanisch sprechen, werden Ihnen die Unterschiede zwischen dem Spanisch aus Spanien (und dem in der Schule gelehrten Spanisch) und dem südamerikanischen Spanisch auffallen. Sie reichen von der Aussprache, über unterschiedliche Vokabeln bis hin zu abgewandelten grammatikalischen Regeln. Doch als Spanisch-Anfänger brauchen Sie sich davon nicht irritieren lassen. Grundsätzlich verstehen die Südamerikaner das spanische Spanisch. Sie antworten Ihnen dann im wohlklingenden, südamerikanischen Spanisch.

Die wichtigsten Spanisch-Vokabeln für eine Reise in Südamerika

ja – sí
nein – no
hallo – ¡hola!
Tschüss – ¡adiós! oder ¡Hasta luego!
guten Tag – buen día
gute Nacht – buenas noches
vielen Dank – muchas gracias
bitte – por favor
Wie geht es dir? - Gut, danke. Und dir?
– ¿Cómo estás? – Bien, gracias. ¿Y tú?

Die Zahlen von 1 bis 10:
uno, dos, tres, cuatro, cinco, seis, siete, ocho, nueve, diez

Wie viel kostet das? - ¿Cuanto cuesta esto?
Wie ist der Wechselkurs? – ¿Cuál es el tipo de cambio?
Kann man mit Kreditkarte zahlen?
– ¿Se puede pagar con tarjeta de crédito?
Bargeld – dinero efectivo

Wo ist das Hotel / eine Wechselstube / die Tankstelle / ein gutes Restaurant?
– ¿Dónde está el Hotel / una casa de cambio / la estación de servicio / un buen restaurante?
links / rechts – a la izquierda / a la derecha
geradeaus – todo derecho oder todo recto
nah / weit – cerca / lejos
Norden / Osten / Süden / Westen – norte / este / sur / oeste
Straße – calle
Hauptstraße – avenida
Häuserblock – cuadra
Einbahnstraße – calle de sentido único
An der Tankstelle: Bitte volltanken. – Lleno, por favor.
Benzin – gasolina oder nafta
Diesel – diesel
Gefahr – peligro
Parken verboten – prohibido estacionar
Parkplatz – estacionamiento oder playa
Autovermietung – alquiler de coches
Mietwagen – coche de alquiler
Geländefahrzeug – (vehículo) todo terreno
Pick Up – camioneta

Frühstück – desayuno
Mittagessen / Lunchbox – almuerzo / vianda
Abendessen – cena
Im Restaurant: Bezahlen, bitte! - ¡La cuenta, por favor!
Ich möchte das Fleisch blutig / medium / durchgebraten.
– Quiero la carne jugosa / a punto / bien hecho.
Essen: eine lokale Spezialität – un plato típico
Ich bin Vegetarier. – Soy vegetariano/a.
Ich bin allergisch auf… - Soy alérgico/a a …
Weingut – bodega
Wein (rot/weiß) – vino (tinto/blanco)
Ein Glas gezapftes Bier – un chopp

Rufen Sie einen Krankenwagen / die Polizei / die Feuerwehr.
– Llame una ambulancia / a la policia / a los bomberos.
Ich fühle mich nicht gut. – No me siento bien.
Ich habe Durchfall / Fieber / Kopfschmerzen.
– Tengo diarrea / fiebre / dolor de cabeza.
Ich brauche einen Doktor. – Necesito un médico.

Telefonkarte – tarjeta para el teléfono
Ich möchte in Deutschland anrufen / das Internet nutzen.
– Quiero llamar a Alemania / usar internet.

Kann ich ein Foto machen? - ¿Puedo tomar una foto?
Wo ist die Toilette? – ¿Dónde está el baño?
Ich spreche kein Spanisch. – No hablo castellano.

Schreiben Sie uns:
blog comments powered by Disqus

Möchten Sie eine individuelle und unverbindliche Beratung erhalten? Dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Stephanie Schnittker

Stephanie Schnittker

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin in Düsseldorf. Gemeinsam planen wir Ihre Reise in Südamerika.

+49(0)211 - 139 50 557

info@risa-reisen.de

Adresse

RISA Reisen Gmbh i.L.
Ronsdorfer Str. 75
40233 Düsseldorf
Deutschland

FOLGEN SIE UNS

Reisen Sie mit uns durchs Internet. Als treuer Fan, Follower und Newsletter-Abonnent erfahren Sie bequem alle Infos zu Reisen in Südamerika.