RISA Reisen
Tel.: +49(0)211 - 139 50 557 E-Mail:

info@risa-reisen.de

Blog

So planen Sie Ihre optimale Reiseroute durch Argentinien und Chile

Datum: 27.11.2015 | Kategorie: reisetipps

Argentinien und Chile sind große Länder – beide zusammen genommen sind riesig. Es gibt so viele wunderschöne Gegenden zu erkunden, dass Sie mit Sicherheit mehr als einmal nach Südamerika reisen werden! Aufgrund der Größe und der Vielzahl der Highlights gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten für eine Reiseroute durch die beiden südamerikanischen Länder.

Im Folgenden finden Sie acht Themen, die Sie bei Ihrer Reiseplanung und der Zusammenstellung Ihrer optimalen Reiseroute durch Argentinien und Chile beachten sollten.

Unser Tipp: Lassen Sie sich von einem Profi helfen, der beide Länder gut kennt und der Ihnen sagen kann, welche Reiseroute realistisch ist.

Flüge

Mit der Buchung Ihrer internationalen Flüge legen Sie den Anfang und das Ende Ihrer Reiseroute fest. Sie haben entweder die Möglichkeit den internationalen Flughafen von Argentinien in Buenos Aires oder von Chile in Santiago de Chile anzufliegen.
Der Abflughafen muss selbstverständlich nicht der Ankunftsflughafen sein. So müssen Sie nicht wieder zum Ausgangspunkt Ihrer Reise zurückkehren. Entscheiden Sie sich für diese Möglichkeit, dann haben Sie in Ihrer Reiseroute mindestens einen Grenzübertritt (mehr dazu später).

Unser Tipp: Bevor Sie die Langstreckenflüge buchen, planen Sie Ihre Reiseroute sorgfältig. Organisieren Sie Ihre Reise so, dass Sie bereits einen Tag vor dem Abflugdatum in Buenos Aires/Santiago de Chile sind, damit Sie einen Zeitpuffer für unerwartete Zwischenfälle wie Streiks und Verspätungen haben.

Mit dem Flug nach Südamerika beginnt die Rundreise
Mit der Flugbuchung legen Sie den Start- und Endpunkt Ihrer Rundreise fest.

Reisedauer

Wie viel Zeit Sie für Ihre Reise insgesamt mitbringen, ist natürlich ganz entscheidend für die Zusammenstellung Ihrer Reiseroute durch Argentinien und Chile. Nur für eine Woche nach Südamerika zu fliegen, lohnt sich wohl kaum. Sie sollten mindestens zwei Wochen Reisezeit mitbringen. Generell gilt natürlich: Je länger, desto besser!

Falls Sie nicht gleich ein halbes Jahr Zeit mitbringen, müssen Sie sich auf jeden Fall vorab für die Highlights entscheiden, die in Ihrer Reiseroute enthalten sein sollen. Um Ihnen Ihre Entscheidung zu erleichtern, listen wir weiter unten verschiedenen „Must See´s“ auf. So können Sie sich überlegen, was zu Ihnen passt und Ihre Reiseroute durch Argentinien und Chile entsprechend der vorhandenen Reisedauer planen.

Unser Tipp: Planen Sie immer auch genügend freie Zeit ein. Damit vermeiden Sie Stress auf Reisen.

Die Uhr im Bahnhof von Tucumán ist stehen geblieben.
Im Urlaub darf auch mal die Zeit stehen bleiben. Wie hier auf dem Bahnhof von San Miguel de Tucumán in Argentinien.

Reisezeit

Die Reisezeit spielt für Ihre Reiseroute eine wichtige Rolle. Argentinien und Chile liegen auf der Südhalbkugel. Somit ist dort Sommer, wenn bei uns der Hebst bzw. der Winter Einzug gehalten hat.

Wenn Sie ganz in den Süden nach Patagonien und Feuerland reisen möchten, dann ist die beste Reisezeit in den Monaten September bis April. Die schönste Reisezeit für die nördlich gelegenen Highlights, wie die Wasserfälle von Iguazú in Argentinien oder die Atacama Wüste in Chile, sind hingegen die Monate April bis Dezember, da dann Trockenzeit ist. Die Monate Januar und Februar sowie die Feiertage zu Weihnachten und Ostern sind beliebte Reisezeiten, zu denen Hotels ausgebucht sein können.

Unser Tipp: Fragen Sie einen Experten, welche Reiseziele Sie in Argentinien und Chile während Ihrer Reisezeit gut miteinander kombinieren lassen.

Die beste Reisezeit für die Atacama Wüste ist die Trockenzeit
Passen Sie Ihre Reiseroute der Reisezeit an und beachten Sie, dass es nicht überall gleich warm oder kalt, windig oder nass ist.

Länderkombination

Möchten Sie während Ihrer Reise die beiden Länder Argentinien und Chile miteinander kombinieren? Dann hat auch diese Entscheidung einen wesentlichen Einfluss auf Ihre Reiseroute. Sie müssen überlegen, welchen Grenzübergang Sie wählen und wie Sie die Grenze überqueren möchten.

Es gibt verschiedene Grenzübergänge zwischen beiden Ländern, die allerdings eines gemeinsam habe: Sie liegen „Mitten im Nichts“ wie z.B. in Patagonien oder es handelt sich um Pass-Straßen über die Anden. Klingt abenteuerlich? Das soll es auch sein: Eine absolut empfehlenswerte Erfahrung.

Ein Grenzübergang in Patagonien zwischen Argentinien und Chile
Ein typischer Grenzübergang in Patagonien zwischen Argentinien und Chile. Hier wird die Schranke noch von Hand geöffnet.

Fortbewegung vor Ort

Wie wollen Sie sich in Argentinien und Chile fortbewegen? Diese Entscheidung wird auch Ihre Reiseroute beeinflussen. Wir empfehlen Ihnen eine individuelle Mietwagenrundreise. Allerdings werden Sie nicht die komplette Reiseroute mit dem Mietwagen zurücklegen können. Dafür sind die Distanzen zu groß. Aus diesem Grund werden Sie einzelne Strecken auch mit dem Flugzeug zurücklegen.

Flugzeug: Beachten Sie bei der Planung Ihrer Reiseroute, dass es keine „Inlandsflüge“ zwischen Argentinien und Chile gibt. Sie können nur innerhalb der Länder Inlandsflüge in Anspruch nehmen. Wenn Sie mit dem Flugzeug von Argentinien nach Chile – oder umgekehrt – fliegen möchten, dann bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als einen Flug über die internationalen Flughäfen in Buenos Aires und Santiago de Chile zu buchen.

Mietwagen: Sie sollten unbedingt einen Teil Ihrer Reiseroute mit dem Mietwagen zurücklegen. Die faszinierenden Landschaften von Argentinien und Chile lassen sich am besten erleben bzw. „spüren“, wenn Sie diese absolut flexibel erfahren. Hier finden Sie Tipps, wie Sie in Südamerika sicher Auto fahren.

Mit dem Mietwagen im Torres del Paine Nationalpark reisen.
Mit dem eigenen Mietwagen unterwegs zu sein, bedeutet seine Reiseroute völlig frei von Flug- und Fahrplänen selbst zu bestimmen - wie hier im Torres del Paine Nationalpark.

Wie viele Kilometer Sie mit dem eigenen Mietwagen zurücklegen wollen, hat einen ganz entscheidenden Einfluss auf die Wahl der Reiseroute. Planen Sie ab und an auch einen Ruhe- oder Wandertag in Ihren Roadtrip ein. Beachten Sie, dass Sie in der Regel den Mietwagen wieder in dem Land zurück geben, in dem Sie diesen angenommen haben. Grenzübertritten steht natürlich dennoch nichts im Wege. Wir kümmern uns für Sie um die notwendigen Formalitäten.

Kosten

Ihr Reisebudget hat natürlich ebenfalls Einfluss auf die Zusammenstellung Ihrer Reiseroute durch Argentinien und Chile. Inlandsflüge sind nicht günstig, da es in beiden Ländern keine „Billig-Airlines“ gibt, wie wir Sie aus Europa kennen, und die Entfernungen groß sind. Auch ein Mietwagen mit entsprechender Versicherung ist kein Schnäppchen, dennoch sollen Sie sich diese Möglichkeit zu reisen nicht entgehen lassen.

Mietwagen Übergabe in Argentinien - das Fahrzeug wird begutachtet.
Bei jeder Mietwagen Übergabe wird das Fahrzeug begutachtet und ggf. bereits vorhandene Schäden im Protokoll notiert. Dann kann es los gehen!

Unser Tipp: Derzeit sind die Mietwagen in Chile preisgünstiger als in Argentinien. Es kann sich deswegen durchaus lohnen, seine Reiseroute darauf auszurichten, den Mietwagen in Chile anzunehmen. Wenn Sie vor dieser Entscheidung stehen, fragen Sie Ihren Reiseveranstalter einfach nach zwei Angeboten: eine Option mit der Mietwagenannahme in Chile und eine Option mit Beginn der Mietwagenrundreise in Argentinien.

Reisetyp und Interessen

Was für ein Reisetyp sind Sie? Möchten Sie während Ihrer Reise durch Südamerika so viel wie möglich sehen und lange Fahrtstrecken sind für Sie kein Problem? Getreu dem Motto „Der Weg ist das Ziel“. Oder ist es Ihnen wichtig, dass Sie auf Ihrer Reise auch genügend freie, ungeplante Zeit haben? Vielleicht möchten Sie zu Beginn oder am Ende ein paar Tage in einem schönen Hotel verbringen, um das Erlebte Revue passieren zu lassen und auszuspannen?

Wollen Sie die Naturwunder von Argentinien und Chile auch bei einer Wanderung erleben und tiefer eintauchen in die faszinierenden Landschaften? Legen Sie Wert auf gute Restaurants und interessieren sich für lokale oder besondere Weine? Interessieren Sie die Kultur und die Geschichte Argentiniens und Chiles?

Was für ein Reisetyp Sie sind, prägt wesentlich die Zusammenstellung der Reiseroute, denn Sie bestimmen, was Sie sehen möchten, wie Sie reisen wollen und wie viel Sie in die Route „reinpacken“.

Wanderer im Torres del Paine Nationalpark in Chile
Als Wanderer sollten Sie in Ihrer Reiseroute genügend Zeit einplanen um die Naturwunder Argentiniens und Chiles auch zu Fuß zu erkunden.

Must See´s

Für die Zusammenstellung Ihrer Reiseroute ist es wichtig, dass Sie Ihre Interessen kennen. Daraus ergeben sich dann auch die Highlights, die zu Ihnen und Ihrer geplanten Route passen. Eine kleine Übersicht von 6 Regionen in Argentinien und Chile haben wir Ihnen im Folgenden zusammengestellt.

  1. Feuerland & Patagonien
    Zwei Sehnsuchtsziele, die auf fast jeder Reiseroute durch Argentinien und Chile liegen. Sie stehen für Freiheit und Abenteuer, für spektakuläre Landschaften und das Panorama des weiten Horizonts, für eine einsame Schotterstraße und persönliche Begegnungen.
    Noch mehr Inspiration finden Sie hier: Mietwagenrundreise Patagonien pur erleben
    Ushuaia liegt am Ende der Welt in Argentinien.
    Ushuaia ist sicherlich das schönste Ende der Welt, das man sich vorstellen kann. Ist es auch ein Ziel auf Ihrer Reiseroute?
  2. Halbinsel Valdéz, Argentinien
    Die Halbinsel Valdés sollte auf Ihrer Reiseroute liegen, falls Sie absolute Tierliebhaber sind. Pinguine, Seelöwen und Robben, Guanakos, Nandus, Maras, Gürteltiere und viele Vogelarten erwarten Sie.
    Noch mehr Inspiration finden Sie hier: Halbinsel Valdes - das Naturparadies Puerto Madryns

  3. Mendoza und Salta, Argentinien
    Von Mendoza nach Salta erstrecken sich die bekanntesten Weinanbaugebiete Argentiniens. Nicht nur für den Gaumen ist diese Region ein Highlight. Auch landschaftlich ist sie ein wahrer Augenschmaus.
    Noch mehr Inspiration finden Sie hier: Natur und Kultur von Mendoza nach Salta

  4. Der Nordwesten Argentiniens
    Im Nordwesten Argentiniens locken traumhafte Landschaften aus spektakulären Felsformationen und endloser Salzwüste. Dazu lebendige Andendörfer und die schöne Stadt Salta.
    Noch mehr Inspiration finden Sie hier: Der farbenfrohe Nordwesten Argentiniens
    10
    Planen Sie immer auch Zeit für Überraschungen in Ihre Reiseroute mit ein. Hier ist es eine Horde Ziegen auf dem Weg nach Cafayate im Norden Argentiniens. Auf den Schotterstraßen sind aber auch platte Reifen keine gern gesehene, aber eine gängige "Überraschung".
  5. Die Seenregion in Chile
    Für Naturliebhaber ist die Seenregion Chiles bei Puerto Montt ein Paradies. Seen, Vulkane, Berge und Wälder erwarten Sie hier. Die Insel Chiloé bietet neben dichten Regenwäldern und einsamen Pazifikstränden auch malerische Dörfer.
    Noch mehr Inspiration finden Sie hier: Die Seenregion zwischen Vulkanen und Fjorden

  6. Atacama-Wüste in Chile
    Die Atacama-Wüste in Chile ist genau richtig für Sie, wenn Sie auf der Suche nach faszinierenden Landschaften sind, die Sie so wahrscheinlich noch nie gesehen haben.
    Noch mehr Inspiration finden Sie hier: Die Atacama Wüste und die Oase Salta
    Der Tatio Geysir in der Atacama Wüste ist ein Highlight auf jeder Reiseroute im Norden Chiles.
    Ein Highlight auf jeder Reiseroute: Der Tatio Geysir auf über 4.000 m Höhe bei San Pedro de Atacama bietet bei Sonnenaufgang ein Bild wie auf dem Mond.

Fazit

Eine Reiseroute durch Argentinien und Chile zusammenzustellen ist nicht einfach, da es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, durch beide Länder zu reisen und sie miteinander zu kombinieren. Auch die Größe und die Vielzahl der landschaftlichen und kulturellen Highlights machen es Ihnen nicht einfacher, die Reiseroute zu gestalten.

Die obigen Überlegungen sollen Ihnen helfen, die verschiedenen Optionen an Ihre persönlichen Interessen anzupassen.

Unsere Empfehlung: Lassen Sie sich eine sinnvolle Reiseroute durch Argentinien und Chile von einem Experten zusammenstellen. Nichts ist schlimmer, als im Urlaub festzustellen, dass die eigene Reiseplanung völlig unrealistisch ist und die wohlverdiente Reise zu einer stressigen Angelegenheit wird.

Schreiben Sie uns:
blog comments powered by Disqus

Möchten Sie eine individuelle und unverbindliche Beratung erhalten? Dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Stephanie Schnittker

Stephanie Schnittker

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin in Düsseldorf. Gemeinsam planen wir Ihre Reise in Südamerika.

+49(0)211 - 139 50 557

info@risa-reisen.de

Adresse

RISA Reisen Gmbh i.L.
Ronsdorfer Str. 75
40233 Düsseldorf
Deutschland

FOLGEN SIE UNS

Reisen Sie mit uns durchs Internet. Als treuer Fan, Follower und Newsletter-Abonnent erfahren Sie bequem alle Infos zu Reisen in Südamerika.