RISA Reisen
Tel.: +49(0)211 - 139 50 557 E-Mail:

info@risa-reisen.de

Blog

Mate – In Argentinien das Nationalgetränk

Datum: 23.06.2015 | Kategorie: argentinien

Wir Argentinier sind von den Touristen immer an der Thermoskanne und dem komischen Getränkebecher zu erkennen. Nicht nur in Argentinien, auch in Uruguay, Chile und anderen südamerikanischen Ländern gehört der Mate zum Alltag. Anfangs beobachten uns die Touristen noch skeptisch, wenn wir unsere Mate-Kultur zelebrieren. Doch dann laden wir sie auf einen Mate ein! Wenn sich unsere Gäste am Ende ihrer Reise ihren eigenen Mate mit nach Hause nehmen, haben sie ein Stück unserer Kultur verinnerlicht.

Was ist dieser Mate eigentlich?

Mate ist kein Getränk. Oder doch. Also es ist eine Flüssigkeit, die wir mit dem Mund aufnehmen. Aber es ist nicht einfach so ein Getränk. Kein Argentinier trinkt Mate, weil er Durst hat. Mate zu trinken ist vielmehr eine Gewohnheit, eine Tradition.

Mate ist das Gegenteil zum Fernseher. Ein Mate weckt Gespräche, wenn wir in Gesellschaft sind, oder regt uns zum Nachdenken an, wenn wir alleine sind. Wenn uns jemand besucht sagen wir als erstes “hola” (hallo) und gleich danach “¿tomamos unos mates?” (trinken wir ein paar Mate?). Die Frage ist überall dieselbe. Egal ob reich oder arm, ob geschwätzige Frau oder ernsthafter Mann, ob Rentner im Altenheim oder Student an der Uni. Der Mate ist das einzige, was Eltern und Pubertierende miteinander teilen, ohne zu streiten.

Auch die Jahreszeit spielt keine Rolle. Wir trinken unseren Mate im Sommer und im Winter.

Wenn wir ein Kind haben und es bittet uns um einen Mate, dann erfüllen wir ihm den Wunsch. Das erste Mal bereiten wir den Mate mild zu, mit viel Zucker. Unser Kind wird sich wie ein Erwachsener fühlen - und wir sind so stolz! Unser Herz geht auf.

Wie trinken die Argentinier ihren Mate?

Mit der Zeit findet jeder seine ganz individuelle Vorliebe: Bitter oder süß, heiß oder als Tereré, mit Orangenschalen, Gewürzen oder einem Tropfen Zitrone. Wenn wir mit einer neuen Bekannschaft Mate trinken und wir uns noch nicht kennen, fragen wir unsicher “¿dulce o amargo?” (mit oder ohne Zucker?). Dabei ist die Antwort unseres neuen Freundes stets “como tomes vos” (so wie du ihn magst).

Der Mate wird in Argentinien den ganzen Tag über getrunken.
Der Mate wird in Argentinien den ganzen Tag über getrunken. Meist gehört er zum Frühstück und zum Nachmittag dazu, wie in Deutschland der Kaffee.

Yerba ist das Einzige, was es immer gibt, in jedem Haushalt – unabhängig von Inflation, Wohlstand und politischer Situation. Und wenn eines Tages doch keine Yerba im Haus ist, hat ein Nachbar welche für uns. Yerba schlägt ein Argentinier niemandem aus.

Welche Bedeutung hat der Mate in Argentinien?

Für uns Argentinier ist der Mate nicht mehr und nicht weniger als eine Demonstration von Werten. Die Geduld, einen ausgewaschenen Mate weiter zu trinken, solange ein gutes Gespräch währt. Die Wertschätzung der Gesellschaft von Freunden. Der Respekt voreinander, zu zuhören während der andere spricht und selbst zu reden, wenn der andere trinkt. Die Freundschaft, die im Moment des Mate trinkens gelebt wird. Die liebevolle Zuneigung, die in der völlig überflüssigen Frage steckt “¿está caliente, no?” (es ist heiß, nicht wahr?). Die Bescheidenheit desjenigen, der den besten Mate zubereitet. Die Großzügigkeit, den Mate bis zum Ende auszugeben. Die Gastfreundschaft der Einladung. Die Gerechtigkeit jedem Einzelnen gegenüber. Die Verpflichtung, wenigstens einmal am Tag Danke zu sagen.

“Tomamos unos mates” (trinken wir ein paar Mate) bedeutet, sich miteinander zu treffen ohne irgendeinen anderen Anspruch als den des miteinander Teilens.

Was Sie über den Mate wissen müssen

Der Mate besteht aus einem Becher (“Mate”), einem Trinkhalm (“Bombilla”) und dem Teegemisch (“Yerba”). Er wird mit heißem Wasser aufgegossen, wobei das Wasser nicht kochen darf. Der Mate wird reihum gereicht. Jeder trinkt aus demselben Becher und reicht ihn an die Person zurück, die den Mate aufgießt. Wer keinen weiteren Mate mehr trinken möchte, bedankt sich.

Wichtig: Versuchen Sie nicht mit dem Trinkhalm den Mate umzurühren wie mit einem Löffel den Kaffee.

In der Yerba steckt mateina, das ähnlich anregend wirkt wie Schwarzer Tee oder Kaffee. Es wird aus den Blättern des Mate-Baums hergestellt. Im Norden Argentiniens, in Paraguay und Brasilien erntet man den Mate traditionell von wild wachsenden Pflanzen, aber baut ihn auch auf Plantagen an. Neben der anregenden Wirkung bringt der Mate auch den Stoffwechsel in Gang und gilt als natürlicher Appetitzügler.

Schon vor der Kolonialisierung Südamerikas tranken die Guarani ihren Mate, der bis heute zum Alltag vieler Südamerikaner gehört. Außerhalb Südamerikas ist der Mate als traditionelles Getränk kaum bekannt, obwohl man ihn auch in Deutschland kaufen kann.

Mate-Becher werden auf den Märkten Argentiniens verkauft.
Der Mate-Becher wird aus Kalabasse oder Holz hergestellt und auf den Märkten Argentiniens verkauft.

Die wichtigsten Vokabeln zum Mate trinken

mate - Mit Mate ist sowohl das Getränk als auch der Becher gemeint
bombilla - Silberner Trinkhalm, an dessen unterem Ende ein Sieb ist
yerba - Fast zu Pulver zerkleinerte Blätter des Mate-Baums
tomamos unos mates - Lass uns einen Mate trinken
dulce - Süß (ein Mate mit Zucker)
amargo - Bitter (ein Mate ohne Zucker)
tereré - Sommervariante des Mates, die mit Eiswürfeln zubereitet wird
gracias - Danke! Bedanken Sie sich, wenn Sie keinen weiteren Mate mehr trinken möchten

Schreiben Sie uns:
blog comments powered by Disqus

Möchten Sie eine individuelle und unverbindliche Beratung erhalten? Dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Stephanie Schnittker

Stephanie Schnittker

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin in Düsseldorf. Gemeinsam planen wir Ihre Reise in Südamerika.

+49(0)211 - 139 50 557

info@risa-reisen.de

Adresse

RISA Reisen Gmbh i.L.
Ronsdorfer Str. 75
40233 Düsseldorf
Deutschland

FOLGEN SIE UNS

Reisen Sie mit uns durchs Internet. Als treuer Fan, Follower und Newsletter-Abonnent erfahren Sie bequem alle Infos zu Reisen in Südamerika.