RISA Reisen
Tel.: +49(0)211 - 139 50 557 E-Mail:

info@risa-reisen.de

Blog

Carnaval bei 30 Grad und Sonne

Datum: 12.02.2015 | Kategorie: argentinien

Nein, nicht in Rio. Daran haben Sie als erstes gedacht, oder? Sie haben ja auch recht. In Rio de Janeiro wird der Karneval gefeiert! Und doch schreibe ich hier nicht über Rio, sondern über Gualeguaychú, in Entre Rios, Argentinien. Ein Städtchen mit 75.000 Einwohnern, etwa 230 km nördlich von Buenos Aires.

Karneval, Fastnacht und Carnaval

Gualeguaychú ist eine typische Provinzstadt in Argentinien. Außer in den Monaten Januar und Februar, dann ist Karneval - oder besser geschrieben Carnaval. Denn mit dem Kölner Karneval, oder der Mainzer Fastnacht, hat der Carnaval in Argentinien wenig gemeinsam. Wir feiern am selben Wochenende, wir feiern ausgelassen und wir versetzten eine Stadt in den Ausnahmezustand. Das sind aber dann auch schon alle Gemeinsamkeiten.

Die 11 größten Unterschiede beim Karneval-feiern

  1. Karneval beginnt nicht um 11:11 Uhr, sondern erst am Abend, wenn die Sonne untergeht. An den kleinen Stränden im Zentrum Gualeguaychús ist dennoch den ganzen Tag Party. Wer es ruhiger mag, fährt an den nahegelegenen Rio Uruguay.

  2. Kinder und Jugendliche bewerfen sich – und ab und an auch unbeteiligte Erwachsene – mit Wasserbomben, Mehl und Sprühschaum. Die Kombination macht es besonders schön. Kamelle hingegen wird im argentinischen Karneval nicht geworfen.

    02
    Beim Karneval bewerfen sich Kinder mit Wasserbomben und Mehl.

  3. Es gibt Empanadas statt Berliner. Oder ein Choripan (großer Hot Dog) mit Pommes. Ein Essen, das Grundlagen schafft und an einem der vielen mobilen Ständen gekauft werden kann.

  4. Statt Schunkelmusik laufen tanzbare, südamerikanische Rhythmen.

  5. Die wärmende Ganzkörperverkleidung ist unangemessen. Ein bunter Hut, eine schöne Maske, viele Federn – so verkleiden sich die Argentinier. Darüber hinaus lässt das Wetter nur kurze Sommerkleider zu.

    03
    Zuschauerinnen mit Federschmuck im Corsódromo.

  6. Der Karnevalsumzug findet nicht auf der Straße, sondern im Corsódromo statt. Das ist eine 500 m lange Karnevalsarena mit Tribünen auf beiden Seiten. Das Corsódromo wurde 1997 als zweites seiner Art in Südamerika gebaut und umfasst 30.000 Sitzplätze - wobei bei den Samba Rhythmen keiner der Zuschauer auf seinem Platz sitzen bleibt.

  7. Das Motto des Karnevalsumzuges ist nicht politisch. Es wird ein Thema vorgegeben, das von den Gruppen mit Tanz und Farben umgesetzt wird.

  8. Für den Umzug sind jedes Jahr nur 3 der 5 Karnevalstruppen Gualeguaychús zugelassen. 1.000 Tänzerinnen und Tänzer zeigen 4 Stunden lang rhythmisches Talent. Zum Vergleich: Auch der Kölner Karnevalsumzug dauert 4 Stunden. Hier ziehen 12.000 Jecke durch die Straße.

    prächtig geschmückte Karnevalswagen
    12 prächtig geschmückte Karnevalswagen ziehen jährlich durch das Corsódromo.

  9. Der Karneval in Gualeguaychú ist ein Wettbewerb zwischen den Karnevalsgruppen. Eine Jury entscheidet am Ende der Saison, welche der 3 Gruppen die beste Performance (Kostüme, Wagen, Choreographie) dargeboten hat. Den Gewinner ehrt hohes Ansehen. Zudem ist ihm die Teilnahme am Karnevalsumzug im folgenden Jahr sicher.

  10. Der Karneval in Gualeguaychú ist das größte Volksfest Argentiniens unter freiem Himmel. Man tanzt draußen bis spät in die Nacht. Auch das Corsódromo, das nach dem Umzug zur Tanzfläche wird, ist nicht überdacht.

  11. Aschermittwoch ist noch nicht das Ende der jecken Zeit. In Gualeguaychú wird noch den ganzen Februar gefeiert. Jeden Samstag im Januar und Februar vibriert das Corsódromo zu Samba Rhythmen.

Informationen zum Karneval in Gualeguaychú/Argentinien

Mit dem Linienbus sind Sie in ca. 3-4 Stunden von Buenos Aires in Gualeguaychú. Mit dem Mietwagen sind es ca. 2 ½ Stunden Fahrzeit. Unterkünfte müssen Sie unbedingt weit im Voraus buchen. Für das Corsódromo benötigen Sie Eintrittskarten, die vor Ort gekauft werden können.

Schreiben Sie uns:
blog comments powered by Disqus

Möchten Sie eine individuelle und unverbindliche Beratung erhalten? Dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Stephanie Schnittker

Stephanie Schnittker

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin in Düsseldorf. Gemeinsam planen wir Ihre Reise in Südamerika.

+49(0)211 - 139 50 557

info@risa-reisen.de

Adresse

RISA Reisen Gmbh i.L.
Ronsdorfer Str. 75
40233 Düsseldorf
Deutschland

FOLGEN SIE UNS

Reisen Sie mit uns durchs Internet. Als treuer Fan, Follower und Newsletter-Abonnent erfahren Sie bequem alle Infos zu Reisen in Südamerika.